logo Fischer Junior MTB Team

Hochdorf

Fischer Junior MTB Team
Alyssa Hochdorf 18
Argovia Vittoria Fischer Cup Hochdorf , 29.04.2018 von Alyssa
Ich fuhr bis jetzt Rivera Ti und Schaan FL, bei denen ich nicht wirklich zufrieden bin und ich meine Ziele auch nicht erreichen konnte. Die Strecken in Rivera war sehr technisch, ich fühlte mich gut und ich wusste, dass ich viel trainiert habe. Der Start folgte dann um 14.45Uhr, ich musste 3 Runden fahren, aber nach nicht ganz einer Runde hatte ich Kreislaufprobleme und musste das Rennen aufgeben. Die Strecke in Schaan ist nicht wirklich technisch sehr anspruchsvoll. Ich fühlte mich auch gut, leider musste ich eher im hinteren Teil des kleinen Feldes starten. Der Startschuss folgte um 15.15Uhr, ich sollte 4 Runden absolvieren, aber nach dem ersten aufstieg merkte ich das mein Kopf und meine Schultern sehr schmerzten, welche auf den Schulsportunfall vom 16.März zurückzuführen sind. Aufgeben kam für mich nicht in frage, aber ich wusste ich kann nicht 4 Runden fahren und fuhr daher nur 2 Runden. Nach diesen 2 Rennen gingen wir nochmals zum Arzt. Ich sollte bis Ende Mai keine Rennen fahren und ich gehe auch in die Physio um es zu behandeln und zu beschleunigen. Ich versuche trotzdem weiter zu trainieren einfach nur eingeschränkt. Daher konnte ich auch in Rivera und Schaan keine gute Leistung abliefern und der Schlussplatz ist auch nicht der, den ich mir erhofft hatte. Ich hoffe, ich kann die letzten paar Rennen doch noch fahren und 100% abliefern. Leider komme ich so im Swiss Bike Cup und beim Argovia Cup nicht in die Gesamtwertung.
Tobi Hochdorf 18
Argovia Vittoria Fischer Cup Hochdorf , 29.04.2018 von Tobias
Wie die Zeit vergeht. Am Wochenende stand schon der zweite Lauf des Argovia Vittoria Fischer Cup an. Er wurde in Hochdorf ausgetragen. Meine Grundlagenausfahrten mit dem Rennvelo führen ziemlich oft durch dieses Dorf. Jedoch bin ich nur im Rahmen des Argovia Cup’s dort mit dem Mountainbike unterwegs. Die Strecke gefiel mir recht gut. Nach einer langen Wiesenpassage folgte einen kurzen knackigen Anstieg und nach diesem Anstieg kam das Vergnügen. Einige coole Singeltrails folgten bevor es dann wieder auf die Leichtathletikbahn ins Ziel ging.
In der vergangenen Woche hatte ich teils ein gutes Gefühl, teils ein schlechtes Gefühl. Die Woche war etwas durchzogen. Dennoch versuchte ich mich gut auf das Rennen vorzubereiten. Da ich den Start erst um halb Zwei hatte, ging ich am Morgen noch kurz aufs Velo, um mich sozusagen zu aktivieren. Es starteten elf Fahrer in der Elitekategorie. Der Start verlief sehr gut. Ich hatte ein gutes Gefühl und fuhr vorne mit. Nach der ersten von sieben Runden büsste ich aber recht ein. Ich war eindeutig zu schnell gestartet. Dazu kamen in der zweiten Runde meine Verkrampfungen im linken Bein wieder. So konnte ich mich weder quälen noch mit der Spitze mithalten. Ich fand mich dann einer dreier Gruppe wieder. Es ging um Platz sechs bis acht. Als ich in der dritten Runde zuerst in die technische Passage fuhr, merkte ich wie ein Loch aufging. Ich nutze diese Gelegenheit und fuhr den zwei Konkurrenten davon. Ich konnte die Lücke halten und gar Zeit nach vorne gut machen. Leider reichte es mir aber nicht auf den fünften Rang. Ich kam als Sechster ins Ziel. Zuerst war ich etwas enttäuscht, aber jetzt denke ich etwas anders darüber. Es kann nicht immer gut laufen. Der Köper/ das Befinden ist nicht immer gleich. Daher freue ich mich jetzt schon meine Leistung in Solothurn zu zeigen.
Ein grosses Dankeschön an die grossartige Unterstützung am Streckenrand.
Das nächste Rennen finden am Samstag in Solothurn statt. Den Start habe ich um 16.00 Uhr direkt nach der Elitekategorie.

Michelle Hochdorf 18
Argovia Vittoria Fischer Cup Hochdorf , 29.04.2018 von Michelle
Nachdem ich in Hochdorf angekommen bin, ging ich die Strecke besichtigen. Ich hatte ein gutes Gefühl und meine Beine waren voller Energie. Als ich die Strecke besichtigt hatte, holte ich meine Startnummer ab. Die Rollen wurden bereits fürs Einfahren bereitgestellt. Um 8.15 Uhr fing ich mit dem Einfahren an. Ich fuhr mich ca. 15 Minuten warm, danach fuhr ich abwechselnd in ein einer hohen Kadenz und Sprints, um mich optimal aufzuwärmen. Roland Fischer teilte uns mit das wir eine kleine und 4 grosse Runden fahren werden. Um 8.50 Uhr ging ich zum Start. Bei den Knaben viel der Startschuss, als wir uns in unsere Startposition einreihten. Nachdem die Knaben die kleine Runde absolviert hatten, viel unserer Startschuss. In der ersten grossen Runde fiel ein Mädchen vor mir um. Es ging so schnell, dass ich gar nicht mehr ausweichen konnte und fiel ebenfalls um. Durch dass verlor ich extrem viel Zeit. Ich versuchte aufzuholen, aber das Tempo war zu schnell und meine Knie und der Rücken taten mir weh. Ich fuhr alle vier Runden fertig und wurde leider Letzte.
Tobi Hochdorf 17
Argovia Vittoria Fischer Cup, 21.05.17 Hochdorf von Tobias
Am Sonntag hatte ich meine Premiere in der Kategorie Elite. Da ich letzte Saison genug Punkte geholt hatte, kann ich diese Saison in der Kategorie Elite fahren.
Es waren acht Fahrer am Start. Ich hatte mir recht viel vorgenommen, da ich letztes Jahr hier gewonnen hatte. Nach der ersten Runde wurde bereits angegriffen und ich konnte dem hohen Tempo von Severin Sägesser nicht standhalten. Ich liess mich zurückfallen und kam in eine Verfolgerdreiergruppe. In dieser Gruppe konnte ich mich sehr gut halten. Als es in die letzte Runde ging dachten wir Drei, dass wir noch zwei Runden zu absolvieren hatten. Ganz unerwartet war es aber nicht so und so kam es, dass mich kurz vor dem Ziel noch jemand überholte. Ich wurde dann Vierter.
Das ist ziemlich doof gelaufen. Ich war mir in diesem Moment sicher, dass ich noch eine Runde hätte fahren müssen. Aber naja, so ist es manchmal. Dies wird sicherlich nicht mehr vorkommen.
hochdorf 1
Argovia Cup Hochdorf 03.07.16 von Tobias
Gestern stand der Argovia Cup in Hochdorf an. Ich hatte leider keine gute Trainingswoche hinter mir, da ich mich nicht so fit gefühlt habe und ich so auch meine Trainings nicht sauber durchführen konnte. Trotzdem setzte ich mir das Ziel das Rennen in Hochdorf zu gewinnen.
Mir gefiel die Strecke sehr. Sie war recht kurz, aber in den technischen Passagen ging es immer rauf und runter. Wir starteten um 13.30 Uhr, hinter der Elite. Gerade mal 10 Amateur Fahrer standen ein. In der Startrunde setze ich mich mit meinem Teamkollegen Noah direkt an die Spitze. Wir bogen in die erste der sieben Runden ein. Noah und ich teilten uns die Führungsarbeit in den flachen Passagen. Mein Ziel war es als erster in die technischen Passagen zu fahren, damit ich das Tempo angeben konnte und ich mich so etwas besser erholen konnte. Nach der zweiten Runde machte Noah einen blöden Fehler und ein Loch ging auf. Ich nutze die Chance und fuhr weg. Nach diesem Geschehen konnte ich einen schönen Abstand auf die Verfolger rausfahren. Diese Lücke konnte ich mit 40 Sekunden bis ins Ziel aufrechterhalten.
Dies war mein zweiter Sieg in dieser Saison. Ich bin sehr zufrieden und ich werde mit einem guten Gefühl nächsten Sonntag den Heimweltcup in der Lenzerheide in Angriff nehmen. 
Hochdorf
Argovia Vittoria Fischer Cup Hochdorf 23.8.15 von Tobias
Am Wochenende stand der zweitletzte Argovia Cup der Saison an. Die Strecke hat sich nicht gross verändert. Darum besichtige ich die Strecke erst, als ich mich warm machte. Ich absolvierte so die Runde dreimal. Sie gefiel mir sehr. Um 13 Uhr war der Start. Wir, die Junioren, mussten hinter den Amateuren und der Elite starten. Ich hatte etwas Mühe am Start den Weg nach vorne zu finden. Ab der ersten halben Runde war ich in der Spitzengruppe und es wurde direkt attackiert. Es gab ein kleines Loch. Ich konnte das Tempo nicht halten und musste zurück schrauben. Leider war es überhaupt nicht mein Tag. Denn ich konnte meine Leistung nicht erbringen. So versuchte ich Runde um Runde durchzuziehen. Irgendeinmal fragte mich ein Kollege auf welcher Rund wir jetzt sind. Schlicht weg hatte ich keine Ahnung, denn die Runde war ziemlich Kurz und musste einige Male befahren werden. Schlussendlich waren wir dann auf der letzten Runde. Ich beendete das Rennen als 12. Ich bin nicht zufrieden mit diesem Resultat. Desto trotz bereite ich mich optimal auf die kommenden Strassenrennen vor.
Schmöckern in verschiedensten Rennberichten
Andermatt 25.06.18

SCHWEIZERMEISTERSCHAFT ANDERMATT 24.06.2018 von Jeremias Riesige Enttäuschung für mich gestern an der Schweizermeisterschaft in Andermatt. Das erste Mal in meiner Zeit mehr...


Giebenach 17.06.18

ARGOVIA CUP GIEBENACH 17.06.2018 von Jeremias Gestern Sonntag stand der vierte Lauf des Argovia-Vittoria-Fischer Cups auf dem Programm. Es war das Rennen in Giebenach mehr...


Gränichen 03.06.18

Proffix Swiss Bike Cup Gränichen 11.06.17 Diesen Sonntag stand Heimrennen in Gränichen an. Wir, der Trainingsstützpunkt Gränichen, trainierten bereits schon mehr...


Seon 27.05.18

Argovia Vittoria Fischer Cup Seon, 02.07.17 Zwei Wochen nach meinem letzten Rennen in Lostorf fuhr ich letzten Sonntag das für längere Zeit letzte Rennen mehr...


Bike Days Solothurn 05.05.18

Swiss Bike Cup - Bike Days - Solothurn , 05.05.2018 von Jeremias Ausnahmsweise am Samstag um 16:05 startete innerhalb der Bike Days in Solothurn der nächste Lauf mehr...


Hochdorf 29.04.18

Argovia Vittoria Fischer Cup Hochdorf , 29.04.2018 von Alyssa Ich fuhr bis jetzt Rivera Ti und Schaan FL, bei denen ich nicht wirklich zufrieden bin und ich meine Ziele mehr...


Schaan FL 23.04.18

Proffix Swiss Bike Cup Schaan, 22.04.18 Der zweite Lauf der Proffix Bike Cup Rennserie stand an. Ich reiste mit meinem Trainingskollegen Jan am Samstag an. Die Streckenbesichtigung mehr...


Rivera TI 09.04.18

Swiss Bike Cup Rivera, 08.04.2018 Dieses Wochenende stand der erste Lauf des Swiss Bike Cup in Rivera an. Meine Eltern und ich reisten bereits am Samstag an, damit ich mehr...

News
Die nächsten Rennen:


Swiss Bike Cup in Villars-sur-Ollon VD
18. - 19. August 2018

Argovia Vittoria-Fischer Cup
in Hägglingen
26. August 2018
dummy100Club neufuchs-movesa neuFischer neuelektro wuergler neudentaltechnikobrist gerueste neuSeetal Caravan neuverein-velo--bike-team neuVITTORIA neu