logo Fischer Junior MTB Team

Hägglingen

Fischer Junior MTB Team
Jeremias Haegglingen18
ARGOVIA CUP HÄGGLINGEN 26.08.2018 von Jeremias
Vergangenes Wochenende stand der sechste und letzte Lauf des Argovia-Vittoria-Fischer Cups auf dem Programm. Für mich war dieses Rennen ein letzter Test, bevor kommende Woche der Proffix Swiss Bike Cup in Muttenz ansteht. Das Rennen war für Argovia Cup – Verhältnisse nicht schlecht besetzt und es versprach, ein guter Formtest und ein spannendes Rennen zu werden. Die Strecke war physisch recht anspruchsvoll mit einem ziemlich steilen und langen Anstieg, einigen zähen Wiesenabschnitten und nur wenigen technischen Passagen.
Der Start des Rennens habe ich etwas verschlafen und verbrachte die Startrunde beinahe an letzter Position und nahm von da aus die sieben Runden in Angriff. Dies aber im Wissen, dass ich im angesprochenen Anstieg wahrscheinlich werde aufholen können. Dies gelang mir auch gleich in der ersten Runde, wobei ich auf Position zwei vorstossen konnte, den späteren Sieger jedoch fahren lassen musste. Ab der zweiten Runde konzentrierte ich mich darauf, die Rundenzeiten konstant zu halten und regelmässig zu fahren. Dies gelang mir durch das gesamte Rennen ziemlich gut, wobei ich aber noch einen weiteren Fahrer ziehen lassen musste. Schliesslich beendete ich mit guten und regelmässigen Rundenzeiten das Rennen auf Rang drei. Dies reichte dann etwas überraschend sogar für den Sieg in der Gesamtwertung.
Ich bin sehr zufrieden mit diesem letzten Formtest. Einerseits natürlich mit dem Podestplatz, aber vor allem mit der Leistung, die über die gesamte Renndauer konstant hoch war. Nun schaue ich voller Zuversicht und Vorfreude dem kommenden wichtigen ProffixSwiss Bike Cup in Muttenz entgegen.
Herzlichen Dank für die unermüdliche Unterstützung an Roland Fischer, dem ganzen Fischer Junior MTB Team mit allen Sponsoren und an Kurt Müller, dem Team Koach, bzw. KM Sportcoaching, ebenfalls mit allen Sponsoren!
Argovia Vittoria-Fischer Cup Hägglingen, 28.08.16 von Tobias
Am Sonntag fand schon der zweitletzte Argovia Cup statt. In Hägglingen wurde er ausgetragen. Am Start fühlte ich mich recht gut. Gerademal zehn Fahrer in der Kategorie Elite standen am Start. Wir mussten eine Startunde und acht Runden absolvieren. In der Startrunde konnte ich den Anschluss an der Spitze sehr gut halten. Als es dann zum ersten Mal in den Aufstief ging versuchte ich möglichst dran zu bleiben. Es wurde ein hohes Tempo angeschlagen. Kurz vor der Kuppe ging mir die Puste aus und ich musste abreisen lassen. Dazu kamen meine alltäglichen Probleme mit meinem Bein wieder. So fiel ich in ein Loch. Es ging nicht viel. Fahrer um Fahrer holte mich ein. Ich befand mich teils auf der letzten Position. Ca. in der Hälfte ging aber plötzlich der Knoten wieder auf und ich konnte eine sehr gute Leistung abrufen. Leider war es dann wieder zu spät und fuhr dann noch auf den siebten Rang.

Ein grosses Dankeschön an die tolle Unterstützung am Streckenrand.
langendorf
Argovia Cup Hägglingen, 14.08.16 von Tobias
Mit dem Rennen in Hägglingen nahm ich die letzte Rennphase der Saison in Angriff. Mein Ziel war es ein Podestplatz zu erreichen, damit ich mich in der Gesamtwertung vorne halten kann. Insgeheim wollte ich aber gewinnen.
Beim Einfahren fühlte ich mich fit, auch wenn es extrem warm war. Die Strecke war sehr schnell mit einem kurzen steilen Aufstieg. Das Starterfeld war sehr klein, aber die Leistungsdichte sehr hoch. Zudem wurden wir von den starken Junioren gepuscht, die 30 Sekunden hinter uns starteten.
Ich hatte einen sehr guten Start und konnte die Startrunde führen. Beim Einbiegen in die erste von acht Runden gab es schon erste Positionskämpfe. Ich konnte mit der Spitze mithalten. In der zweiten Runde passierte mir aber einen blöden Fehler in einer Kurve und es gab ein Loch. In diesem Moment fand ich die Kraft nicht es zuzufahren. Kurze Zeit später fuhr ich in ein Tief. Ich fühlte mich plötzlich schwach und nicht mehr leistungsfähig. Einige Positionen musste ich einbüssen und selbst einige Junioren holten mich ein. Es zog sich so weiter bis Rennminute 50, ca. drei Runden vor Schluss. Ab da an ging es nur noch aufwärts und ich spürte die Energie in mir. So konnte ich noch zwei Positionen gut machen und kam als Vierter ins Ziel. Leider nicht mein Wunschrang. Dennoch bin ich nicht ganz enttäuscht, weil der Start und die letzte Rennhälfte sehr stark wa
Haegglingen

Argovia Vittoria Fischer Cup 3.5.15 von Tobias

Ich hatte am Sonntag um 9 Uhr einen Leistungstest in Aarau. Diesen hatte ich gemacht, da ich neue Werte zum Trainieren brauchte. Zu Hause entschied ich mich spontan das Argovia Rennen in Hägglingen zu fahren. Trotz des miserablen Wetters, hatte ich richtig Lust dazu. In Hägglingen angekommen ging die matschige Strecke besichtigen. Danach musste ich mich schon bereit machen für das Einfahren. Durch die Lockerheit und Entspanntheit fühlte ich mich fit. Beim Start starteten zuerst die Elite-, dann die Amateur- und dann unsere Kategorie. Hinter uns starteten noch die Damen, mit je 20 Sekunden Rückstand. 17 starteten im Juniorenfeld. Ich startete zuhinterst, da ich mich kurzfristig angemeldet habe. Nach ca. 200 Meter geriet ich mit einem Konkurrenten zusammen und stürzte. Ich sprang aufs Bike und hatte zugleich noch eine Platte. Das Feld war schon Weg. Zum Glück konnten wir schnell das Vorderrad wechseln, da die Tech-Zone in der Nähe war. Die Damen fuhren auch schon an mir vorbei. Ich stieg wieder aufs Bike und startete die Aufholjagd. Ich war so gepuscht und hatte so gute Beine, trotz der Vorbelastung am Morgen. Fahrer um Fahrer überholte ich. Das Tempo konnte ich stets hochhalten und verschärfen. Bei einem Streckenabschnitt spürte ich, wie ich die Wut in die Pedale trat. Schwups fuhr ich als Dritter ins Ziel. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung und habe vieles gelernt. Besten Dank an die grosszügige Unterstützung.

Mit neuem Selbstvertrauen starte ich am Samstag in Solothurn um 10.30Uhr.
Schmöckern in verschiedensten Rennberichten
Lugano 24.09.18

Swiss Bike Cup Carona TI von Tobias Dieses Wochenende fand der letzte Lauf der Schweizer Rennserie im Tessin statt. Zum zweiten Mal in Carona, oberhalb von Lugano. Letztes mehr...


Muttenz 02.09.18

Proffix Swiss Bike Cup Muttenz, 20.08.17 Am Sonntag fand in Basel den zweitletzten Swiss Cup statt. Ich hatte mich von letzter Woche gut erholt und fühlte mich mehr...


Hägglingen 26.08.18

ARGOVIA CUP HÄGGLINGEN 26.08.2018 von Jeremias Vergangenes Wochenende stand der sechste und letzte Lauf des Argovia-Vittoria-Fischer Cups auf dem Programm. Für mich mehr...


Villars-sur-Ollon 20.08.18

SWISS BIKE CUP VILLARS-SUR-OLLON 19.08.2018 von Jeremias Vergangenen Sonntag stand nach der Schweizermeisterschaft das nächste Rennen mit gesamtschweizerischer, bzw mehr...


Andermatt 25.06.18

SCHWEIZERMEISTERSCHAFT ANDERMATT 24.06.2018 von Jeremias Riesige Enttäuschung für mich gestern an der Schweizermeisterschaft in Andermatt. Das erste Mal in meiner Zeit mehr...


Giebenach 17.06.18

ARGOVIA CUP GIEBENACH 17.06.2018 von Jeremias Gestern Sonntag stand der vierte Lauf des Argovia-Vittoria-Fischer Cups auf dem Programm. Es war das Rennen in Giebenach mehr...


Gränichen 03.06.18

Proffix Swiss Bike Cup Gränichen 11.06.17 Diesen Sonntag stand Heimrennen in Gränichen an. Wir, der Trainingsstützpunkt Gränichen, trainierten bereits schon mehr...


Seon 27.05.18

Argovia Vittoria Fischer Cup Seon, 02.07.17 Zwei Wochen nach meinem letzten Rennen in Lostorf fuhr ich letzten Sonntag das für längere Zeit letzte Rennen mehr...


Bike Days Solothurn 05.05.18

Swiss Bike Cup - Bike Days - Solothurn , 05.05.2018 von Jeremias Ausnahmsweise am Samstag um 16:05 startete innerhalb der Bike Days in Solothurn der nächste Lauf mehr...

News
Die nächsten Rennen:


Mountainbike Saison 2018 ist nun beendet
dummy100Club neufuchs-movesa neuFischer neuelektro wuergler neudentaltechnikobrist gerueste neuSeetal Caravan neuverein-velo--bike-team neuVITTORIA neu