logo Fischer Junior MTB Team

Gränichen

Fischer Junior MTB Team
Jeremias Graenichen18
SWISS BIKE CUP GRÄNICHEN 03.06.2018 von Jeremias
Heute stand bereits um 09:00 morgens der Start des Proffix Swiss Bike Cups in Gränichen auf dem Programm. Das Wetter sollte relativ heiss werden, deshalb war ich froh um die frühe Startzeit. Das Rennen in Gränichen ist auf Stufe HC (Hors Categorie), entsprechend waren viele Nationen und praktisch die gesamte CH-Spitze vertreten, um UCI-Punkte sammeln zu können. Durch das stark besetzte Feld musste ich von Startposition 47 starten, was meine Aufgabe nicht einfacher machte.
Ich wollte heute mein Rennen von A bis Z selbst gestalten. So war mein Ziel nicht, am Start möglichst viele Ränge gut zu machen, sondern da so viel Energie zu sparen wie möglich, um danach meine eigene Pace das gesamte Rennen fahren und Rang um Rang gutmachen zu können. Dies gelang mir relativ gut. Der Start war hart wie immer, trotzdem konnte ich mich beherrschen und nicht zu schnell starten. Anschliessend fuhr ich wie geplant genau meine Geschwindigkeit das gesamte Rennen. Dadurch fuhr ich meist sehr regelmässige Rundenzeiten. Ich konnte sogar in der letzten Runde nochmals aufdrehen und eine relativ gute letzte Rundenzeit hinlegen. Mit meiner Leistung bin ich zufrieden. Der Schlussrang 28 ist in diesem internationalen Feld nicht schlecht, jedoch bin ich noch nicht dort, wo ich gerne wäre. Die Tatsachen, dass meine Form und das Gefühl auf dem Bike mit jedem Rennen besser werden, lassen mich zuversichtlich auf die beiden letzten Bikerennen der ersten Saisonhälfte blicken. Es folgt nun, nach einem regionalen Strassen-Bergrennen kommenden Mittwoch, der Argovia-Vittoria-Fischer-Cup – Lauf in Giebenach in zwei Wochen und danach die Schweizermeisterschaft in Andermatt eine Woche später.
Herzlichen Dank für die unermüdliche Unterstützung an Roland Fischer, dem ganzen Fischer Junior MTB Team mit allen Sponsoren und dem Team Koach, bzw. KM Sportcoaching, ebenfalls mit allen Sponsoren!
Tobias Graenichen18
SWISS BIKE CUP GRÄNICHEN 03.06.2018 von Tobias
Endlich stand das Rennen in Gränichen an. Es ist fast schon ein Heimrennen, da ich viel mit dem RC Gränichen auf der Strecke war. Ich hatte viel darauf trainiert und kannte jede Kurve. In den Trainings und auch am Tag vor dem Rennen genoss ich die technischen Passagen. Dieses Gefühl versuchte ich auch im Rennen aus mir herauszuholen. Die Strecke verlangte alles ab. Nach den steilen kurzen Anstiegen folgte jeweils schnelle, sehr technische Abfahrten. Das Rennen war sehr hoch rangiert. Daher waren auch 75 Fahrer am Start von zehn Nationen. Ich konnte mit der Startnummer 43 im letzten Drittel einstehen. Ich war nicht nervös. Ich war recht im Unklaren, da ich mich in letzter Zeit nicht so gut fühlte. Die guten Worte meiner Kollegen taten dabei gut. Die Startphase verlief im Vergleich zu anderen Rennen recht zurückhaltend. Der Turbo war nicht aufgeladen. Ich positionierte mich in den ersten zwei Runden einigermassen gut. Jedoch konnte ich mein Tempo nicht steigern, bzw. konnte ich nicht leiden. Mein Körper gab es nicht her. Ich war irgendwo in den hinteren Plätzen zu finden. Es war sehr schwierig trotz des schlechten Gefühls, das Rennen, die grossartige Atmosphäre irgendwie zu geniessen. Das fand ich auch sehr Schade, dass ich in diesem Moment den Spass nicht fand. Mit meiner «Standby- Leistung» wurde ich 38ster. Nun versuche ich das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wieder zu finden.
Noch einige Impressionen….Ein grosses Dankeschön an meine Mutter, Jürg und Seraina für die tollen Bilder.
Tobi Graenichen 17
Proffix Swiss Bike Cup Gränichen 11.06.17 von Tobias
Diesen Sonntag stand Heimrennen in Gränichen an. Wir, der
Trainingsstützpunkt Gränichen, trainierten bereits schon einige Woche auf
der Rennstrecke. Somit war ich bestens vorbereitet.
Am Vortag bei der letzten Streckenbesichtigung fühlte ich mich sehr gut.
Ich freute mich sehr. Am Sonntag hatten wir den Start um 9.00 Uhr. Das
war eine sehr gute Zeit, da es um diese Zeit noch nicht zu heiss war. Ich
konnte als 48er einstehen. Am Start kam ich gut Weg und nach der ersten
Runde konnte ich 21 Ränge gut machen und war auf Position 34. Leider
brach ich in der zweiten Runde etwas ein und musste mich wieder fangen.
In dieser Phase verlor ich wieder 10 Plätze. Etwas ärgerlich. Nach diesem
kurzen Loch konnte ich aber dann meine Leistung abrufen und ein gutes
Tempo fahren. Durch die geniale Unterstützung am Streckenrand ging es
natürlich noch viel ringer. Am Schluss spurtete ich auf den 35.
Schlussrang. Ich wurde 17. Schweizer. Mit meiner Leistung, abgesehen
von meinem Einbruch, bin ich sehr zufrieden. Es hat sehr Spass gemacht
auf dieser Strecke zu fahren. Ich bedanke mich an das gesamte Team.
Vor allem Roli, der mein Bike perfekt gewartet hat.
Mein nächstes Rennen ist am 18. Juni in Lostorf. Den Start habe ich 14.45
Uhr.
Graenichen
Junior Series Race Gränichen vom 07.06.2015 von Tobias
Am Wochenende fand der vierte Lauf der Junior Series Rennen in Gränichen statt. Ich durfte unter dem Namen „Swiss National Team II“ fahren, somit hatte ich einen sehr guten Startplatz. Ich konnte ca. als 45 einstehen. Insgesamt starteten 122 Fahrer aus etwa 12 Nationen.
Ich hatte am Samstag und vor dem Rennen ein gutes Gefühl. Meine Vorbereitung verlief sehr gut. Ich war noch nie so aufgeregt an einem Rennen, wie vor diesem.
Der Startschuss fiel. Den Starthügel konnte ich noch gut mitziehen, aber keine Plätze gut machen. Danach konnte ich mein Tempo nicht hochhalten, da meine Beine leer waren. Ich konnte die Kraft nicht auf die Pedalen bringen. Durch die super Unterstützung am Streckenrand, gab es einige kleine Momente die ich ziehen konnte. Danke. In der vierten Runde gelang es mir ein paar Plätze nach vorne zufahren. Ich hielt diesen Platz die letzte Runde und fuhr als 75ster ins Ziel.
Ich bin nicht glücklich über dieses Resultat. Es ist immer ein nerviges Gefühl, wenn man weiss, dass das nicht die eigentliche Leistung war. Trotz dem sehr guten Startplatz, dem Heimrennen, die super Vorbereitung, die grosszügige Unterstützung und die Schweiz im Rennen zu vertreten, ging es leider nicht auf.
Schmöckern in verschiedensten Rennberichten
Rivera TI 07.04.19

Swiss Bike Cup Rivera, 07.04.2019 Das super Gefühl letzter Woche in Hochdorf, gab mir eine sehr gute Grundlage für das erste wichtige Rennen. Im Namen des Proffix Swiss mehr...


Hochdorf 31.03.19

Argovia Vittoria Fischer Cup in Hochdorf, 31.03.2019 von Tobias Die Saison wurde mit dem Argovia Cup in Hochdorf eröffnet. Am Samstag fuhr ich mit dem Bike nach Hochdorf mehr...


diverse Aktivitäten 01.03.19

Einsiedler Skimarathon 10.02.2019 von Tobias Vor zwei Wochen stellte ich mich einer neuen Herausforderung. Ich nahm am Skimarathon in Einsiedeln teil. Nun wie kam es dazu mehr...


Lugano 24.09.18

Swiss Bike Cup Carona TI von Tobias Dieses Wochenende fand der letzte Lauf der Schweizer Rennserie im Tessin statt. Zum zweiten Mal in Carona, oberhalb von Lugano. Letztes mehr...


Muttenz 02.09.18

Proffix Swiss Bike Cup Muttenz, 20.08.17 Am Sonntag fand in Basel den zweitletzten Swiss Cup statt. Ich hatte mich von letzter Woche gut erholt und fühlte mich mehr...


Hägglingen 26.08.18

ARGOVIA CUP HÄGGLINGEN 26.08.2018 von Jeremias Vergangenes Wochenende stand der sechste und letzte Lauf des Argovia-Vittoria-Fischer Cups auf dem Programm. Für mich mehr...


Andermatt 25.06.18

SCHWEIZERMEISTERSCHAFT ANDERMATT 24.06.2018 von Jeremias Riesige Enttäuschung für mich gestern an der Schweizermeisterschaft in Andermatt. Das erste Mal in meiner Zeit mehr...

News
Die nächsten Rennen:

Argovia Vittoria-Fischer Cup
in Lostorf
28. April 2019

Argovia Vittoria-Fischer Cup
in Capriasca
05. Mai 2019
dummy100Club neufuchs-movesa neuFischer neuelektro wuergler neudentaltechnikobrist gerueste neuLAZER Logo redverein-velo--bike-team neuVITTORIA neu